Letztes Feedback

Meta





 

Alles rund ums Münzen Sammeln

Von Geschichte geprägt: Münzensammlungen

Eine Sammelleidenschaft haben viele Menschen, seien es nun Briefmarken, Sand von Stränden aus aller Welt oder Überraschungseier-Figuren. Das Sammeln von Münzen hat dabei eine lange Tradition. Es wird sogar an Universitäten gelehrt. Der offizielle Titel der Professoren ist Numismatiker, wobei auch private Sammler, solange sie Ihre Leidenschaft gewissenhaft und wissenschaftlich angehen, als Numismatiker bezeichnet werden. Der Reiz einer Münzsammlung besteht selten im Wert des Materials der Münze oder gar ob es sich um 1 Rupie oder 10 Mark handelt. Münzsammler schätzen sowohl die Geschichte hinter Ihren einzelnen Stücken als auch den Seltenheitswert.

Die ersten Schritte zur Münzsammlung
Wenn Sie mit der Numismatik beginnen möchten, brauchen Sie an sich nicht viel, außer einer Sammelmappe oder Kassette. Dann können Sie entscheiden, welche Art von Münzen Sie besonders interessiert. Teilweise könne Sie alte Münzen in Antiquitätenläden erwerben, meist sind aber Auktionen und Fachhändler der richtige Ansprechpartner. Auch im Internet können Sie, zum Beispiel bei btn-muenzen.de , ansprechende Münzen erwerben. Einige Sammler widmen sich vornehmlich historischen Münzen. So auch der Begründer der Numismatik als wissenschaftliche Disziplin, der Österreicher Joseph Hilarius Eckhel. Kleine Fehler in der Prägung einer alten Münze können für diese Münzkundler allerhand über Ihren Wert und die geschichtliche Bedeutung aussagen.

Gedenkmünzen: Ästhetik und Geschichte für Ihre Sammlung
Aber auch Gedenkmünzen zu wichtigen aktuellen Ereignissen sind sehr beliebt. Diese haben dann nicht unbedingt einen Gegenwert, mit dem Sie im Supermarkt Brot kaufen könnten sondern sind nur als Sammlerstück zu sehen. Sie werden teilweise auch mit farbigen Aufdrucken oder unkonventionellen Metallen, wie dem blauen Niob, verziert. Aber auch handelsübliche 2-Euro-Münzen erinnern oft mit einer Prägung an wichtige Personen, Bauwerke oder Ereignisse. Da diese jedes Jahr in jedem Land der Eurozone herausgebracht werden, ist das Sammeln dieser Stücke allein schon ein würdiges unterfangen. Wenn Sie sich einer Gemeinschaft von Münzsammlern anschließen wollen, können Sie sich zum Beispiel an den Dachverband aller Sammler, die Deutsche Numismatische Gesellschaft, wenden.

23.5.13 13:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL